Aldo Conterno - Località Bussia 48 IT-12065 Bussia

Aldo Conterno - Località Bussia 48 IT-12065 Bussia

er Betrieb "PODERI ALDO CONTERNO" befindet sich in Monforte d'Alba im Viertel Bussia, dem Herzen des typischen Barolo Anbaugebietes. Zur Zeit besteht der Betrieb, der ausschließlich die eigenen Trauben verarbeitet, aus ca. 25 ha. Weinanbau. Der Großteil dieses Gebietes befindet sich auf einer Höhe von 400 m über dem Meeresspiegel und ist gegen Süd-Westen ausgerichtet. Der Boden besteht aus verschiedenen mehr oder weniger kompakten grau-braunen Sandschichten und ist von bläulich-weißem kalkhaltigen Mergel durchzogen. Die Gärung erfolgt in Weinbehältern aus Edelstahl bei kontrollierter Temperatur. Für die Reifung und sogenannte "Alterung" des Barolos werden ausschließlich große traditionelle Fässer aus slowenischer Sommereiche benutzt, während für die anderen Weine die "barriques" (also kleinere Fässer) aus französischer Sommereiche eingesetzt werden.
Die Cru (Romirasco, Cicala und Colonello) liegen in Bussia von Monforte d’ Alba und vertreten ganz und gar aufs Beste in ihrer Eigenschaft das Territorium der Langa. Ihre wunderbare Süd Süd-West-Lage hebt den edlen Wert des ton- und kalkhaltigen Bodens, der reich an die für die Hügel typischen Substanzen wie Kalziumkarbonat und Eisen ist, hervor. Die Familie Conterno lebt seit jeher in einem Verhältnis harmonischster Symbiose mit diesen Cru und versucht, Jahr für Jahr durch harte Arbeit im Weinberg, all ihre verborgendsten Besonderheiten hervorzuheben und zum Erblühen zu bringen. Im Laufe der Jahre ist es ihnen gelungen, einen wahren Mikrokosmos, der seine Essenz aus dem subtilen Gleichgewicht der freien Natur bezieht, zu schaffen und beizubehalten. Der Wein dieser Cru erweist sich mit strengem Durchhaltevermögen. Er setzt auf die klassischsten Elemente der Nebbioloreben und seine würzige Note gibt die unübersehbare Ahnung der Einmaligkeit der Bodenbeschaffenheit klar wieder Die Interpretation eines Territoriums geht über das perfekte Kennen seiner Komponenten.; dieser Umstand kann einzig durch ein langes und ausgiebiges Studium seiner Zusammenstellung erfolgen. Und genau dies ist es, was seit jeher im Bestreben der Familie Conterno liegt, und was ihr ermöglicht hat, die grundlegendsten Interaktionen zu entdecken. All dies verdanken sie der harten Arbeit im Weingarten, die die Grundlage der unverwechselbaren Identität ihrer Baroli bildet.